LanzaroteIsland.com Die verstdeutscndliche Anleitung auf der Insel Lanzarote


Home > Spaziergang ueber Lanzarote.

Spaziergang ueber Lanzarote

Lanzarote bietet dem Besucher ein Vielfalt an interessanten Aktivitaeten. Damit Sie Ihre Freizeit richtig geniessen koennen, haben wir Ihnen folgende drei Ausflugsrouten zusammen gestellt:

Nordroute

Nordroute

Wir beginnen in La Villa de Teguise, ausgewiesen als kunsthistorische Museumsstadt. Gegenueber der Stadt, ist die Festung Guanapay, oder auch Santa Barbara, auf dem Kraterrand des Guanapay, beherbergt sie das Museum der Emigration.

Nach dem Besuch des historischen Teguise geht es weiter in Richtung Norden, wo wir linkerhand die Kapelle der Virgen de las Nieves, auf der Krone des Famara Gebirges besuchen koennen.

Nach Durchquerung der Doerfchen Los Valles, ereichen wir das einzigartige Haria, auch bekannt als Tal der tausend Palmen. Ein wundervoller Ort der die trockene Insellandschaft kontrastiert. Nachdem wir dort durch die Gassen und Plaetze flaniert sind, geht es weiter in Richtung Guinate, wo wir einen kleinen Zoo mit Papageien Park besuchen koennen. Von dort begegen wir uns zum Mirador del Rio, einer der Meisterwerke Cesar Manrique. Aus dem Fels begraben, birgt der Aussichtspunkt, einen beeindruckenden blick auf den Chinijo Archipel.

Die Route fuehrt uns weiter die Kueste endlang, wo wir uns nach Orzola begeben. Dort kombinieren sich, auf wunderbare Weise der weisse Sand und das tuerkis farbige Wasser. Naechster Halt ist dann am Jameos del Agua und der Cueva de los Verdes, beide von Cesar Manrique ausgestattete Naturorte, die unbedingt besucht werden sollten. Letztlich kommen wir durch Guatiza, wo wir den Jardin de Cactus besuchen wollen, die juengste Schoepfung des Kuenstlers Cesar Manrique. Die Kakteenfelder, auf denen die Cochinille kultiviert wird, durchquerend kommen wir zum Ende der Nordroute.

Route im Zentrum

Route im Zentrum

Wir starten die Tour in der Inselhauptstadt, Arrecife, wo wir gelegenheit haben die Pfarrkirche C 18(18. Jahrhundert) zu besuchen. Sie ist am Charco de San Ginés gelegen. Arrecife hatt ihren Namen durh die kleinen Riffinsiln erhalten, die bei Niedrigwaser auftauchen. Dort befinet sich auch die Festung San Garbiél, (die ein archeologisches Museum enthaelt). Die Festung San José sollten wir auch unbedingt besuchen. !968 renoviert von Cesar Manrique, beherbergt sie das Museum zeitgenoessischer Kunst.

Von dort aus eriechen wir Tahiche, Sitz der Fundacion Cesar Manrique, das ehemalige Wohnhaus des gleichnamigen Kuenstlers, das ueber fuenf Lavablasen erbaut wurde. Wir setzen von dort unsere Route fort nach San Bartolomé, wo sich das Museum Tanit mit der archeologischen Vergangenheit von Zonzamas befasst.

Danach besuchen wir das Monumento al Campesino, eine weitere Schoepfung von Cesar Manrique, wo man unter anderem das typisch lanzarotenische Essen kosten kann. Auf der Strasse nach La Santa, das fuer seinen frischen Fisch bekanntg ist, passieren wir die Doerfer Tao, Tiagua und Tinajo. Zum Ausgangspunkt zurueckkehrend, ereichen wir Mancha Blanca, wo wir die Kapelle der Inselpatronin, La Virgen de los Dolores bewundern koennen.

Suedroute

Suedroute

Von Tias ausgehend, der bedeutensten Gemeinde der Insel, mit ihren traumhaft schoenen Sandstraenden von Puerto del Carnen, durchqueren wir La Geria, wo wir die einzigartige Methode fuer den Weinanbau besichtigen koennen, die mit dem fehlenden Regen umgehen kann. Weiter geht es nach Yaiza, einem schoenen Dorf, deren Sehenswuerdigkeiten die Casa Benito Perez Armas und La Ermita de los Remedios beinhalten.

Yaiza verlassend, besuchen wir den Parque Nacional de Timanfaya, einer vulkanischen Landschaft, die wir auf der Strasse bis zum Islote de Hilario passieren. Dort koennen wir geothermische Demonstrationen verfolgen und das Restaurant dort ist das einzige weltweit, das die natuerliche Hitze der Vulkane ausnutzt.

Die Route fortsetzend, ereichen wir die Salinas de Janubio, Los Hervideros, und El Charco de Los Clicos, auch die gruene Lagune genannt.

Playa Blanca ist der letzte Halt auf dieser Tour, mit seinen wunderschoenen Straenden von Papagayo und seiner Geschichte - hier an jenen Kuesten begann die Eroberung der Kanarischen Inseln.