LanzaroteIsland.com Die verstdeutscndliche Anleitung auf der Insel Lanzarote


Home > Doerfer > Haria

Haria

Haria, auch das Dorf der tausend Palmen, ist Gemeindehauptstadt, die fuer ihre schoenen Landschaften und das klare Wasser bei Orzola beliebt ist.

Etwas zur Geschichte


Auch wenn der altkanarische Ursprung des Namens Haria in Vergessenheit geraten ist, so nimmt man jedoch an, das es sich um eine phonetische Ableitung von"faria" handelt, in Zeiten der Conquista benutzt.

Die Gemeinde litt unter zahlreichen Angriffen der Korsaren und Piraten. Die vernichtenste Attacke fand im Jahr 1586 statt, als das komplette Palmental gebranntrodet wurde. Dank der Tatsache das heute wieder alles gruent, wird das Tal wieder Tal der tausend Palmen genann.

Die Gemeinde liegt im Nordosten der Insel und folgende Orte gehoeren zu ihr: Arrieta, Orzola, Punta Mujeres, Tabayesco, Yé, Charco de Palo, Guinate, Maguez und Mala.

Die bekanntesten Feste sind: San Juan (24. Juni, Johannesfeuer) San Pedro, El Christo de la Sed, der Karneval und das Festival El Pino.

Sehenswertes


Am Mirador del Rio kann man die traumhaft schoene Aussicht auf die vorgelagerten Inseln La Graciosa und Alegranza durch die riesigen Panoramascheiben geniessen. Der Aussichtspunkt wurde 1973 nach dem Entwurf von Cesar Manrique, von Jesus Soto realisiert und fuegt sich wie ein Adlerhorst an die Klippe, er ist ein Beispiel fuer den harmonischen Umgang mit der Umwelt.

Die Cueva de los Verdes ist eine Naturhoehle, die von Jesus Soto, 1964 ausgestattet wurde. Die Hoehle behielt ihre natuerliche Form, der einzige Eingriff beschraenkt sich auf die begehbarkeit, eine Beleuchtungsinstalation und eine akustische Instalation. Auch ein kleines Auditorium wurde instlliert und fuegt sich harmonisch mit seiner einfachheit in die Hoehle ein.

Los Jameos del Agua ist Teil des selben Hoehlensystems, aber dirkt an der Kueste gelegen. Es wurde 1968 zu touristischen Zwecken ausgestattet, von Jesus Soto und Luis Morales, nach den Plaenen von Cesar Manrique. Zu seiner Austattung gehoert ein Restaurant, Garten, Pool, Auditorium und das wissenschaftliche Vulkanmuseum: Casa de los Volcanes.

Weitere besuchenwerte Orte in der Gemeinde sind die Kirchen und Gebaeude in Haria: die Kirche Nuestra Señora de la Encarnacion, San Juan, Kirche der Santa Barbara, Casa Curbelo, Casa de los Señores Paz Curras, Casa de Cesar Manrique...

Sehenwert sind auch die Klippen von Famara, Salinen del Rio, Lavaformatioen in La Quemada, der Vulkan La Corona und Los Helechos.


Bilder


Lanzarote - Haria. Rathaus von Haria. Rathaus von Haria.

Lanzarote - Haria. La Plaza. Der Dorfplatz - ein schoener und frielicher Ort zum Entspannen.

Lanzarote - Haria. The white houses are surrounded by palm trees. The white houses are surrounded by palm trees.

Lanzarote - Haria. Blick auf das Blick auf das "Waeldchen" von Haria.

Lanzarote - Haria. Famara Klippen. Famara Klippen.

Lanzarote - Haria. Das Dorf bietet Gelegenheit zum Wandern. Das Dorf bietet Gelegenheit zum Wandern.

Lanzarote - Haria. Dank seiner Feuchtigkeit ist die Gegend gruener als der Rest der Insel. Dank seiner Feuchtigkeit ist die Gegend gruener als der Rest der Insel.